Einnahmen und Ausgaben im Griff

 

Kostenfreie Broschüre gibt Tipps zur Finanzplanung der Familie

 

(djd/pt). Ohne etwas Organisation und eine gute Finanzplanung geht es nicht: In dieser Hinsicht unterscheidet sich eine Familie kaum von einem kleinen Unternehmen. Doch gerade junge Paare unterschätzen, wie viel Management im Alltag mit dem privaten Glück verbunden ist. Wenn etwa zur Gründung des ersten gemeinsamen Haushalts größere Anschaffungen anstehen oder man konstant mehr ausgibt, als man sich eigentlich leisten kann, können aus vermeintlich kleinen Summen große Probleme entstehen. Wie das "Familienunternehmen" in Sachen Finanzen erfolgreich geleitet wird, zeigt etwa die kostenlose Broschüre "Budgetkompass für die Familie", erhältlich auf www.geld-und-haushalt.de sowie unter Telefon 030-20455818.

 

Haushaltsbuch führen

 

Der erste Schritt zu einem soliden Finanzmanagement ist es, die laufenden Einnahmen und Ausgaben unter Kontrolle zu haben. Dabei hilft ein Haushaltsbuch, in dem das monatliche Einkommen und alle Kosten, selbst der kleine Einkauf zwischendurch, festgehalten werden. Oft zeige sich dabei, dass viele Paare ihre Kosten unterschätzen, sagt Korina Dörr, Leiterin des Beratungsdienstes Geld und Haushalt: "Bewusst einkaufen, etwas für die Absicherung und Vorsorge der Familie tun und dabei trotzdem die Haushaltskasse in der Balance halten, erfordert eine gute Planung." Was dabei zu beachten ist, erläutert Schritt für Schritt der Budgetkompass für die Familie.

 

Welche Versicherungen sind nötig?

 

So gibt es Tipps rund um die optimale Gestaltung der eigenen Finanzen, beispielsweise beim Energiesparen im Alltag, beim Onlineshopping oder der Wahl des Mobilfunkanbieters. Welche Versicherungen benötigt eine Familie wirklich, wie lässt sich auch mit kleinen Beträgen regelmäßig sparen oder etwas für das Alter zur Seite legen? Auch zu diesen Fragen gibt es Ratschläge - genauso wie zu schwierigen Lebenssituationen wie Scheidung, Arbeitslosigkeit oder Schulden. Wenn Paare Eltern werden, stehen wiederum andere Themen im Mittelpunkt: Der Ratgeber informiert ebenfalls über Elterngeld und Ausbildungskosten.

 

 

Mehr aus dem eigenen Geld machen

 

Sparen beginnt im Kopf - nämlich mit der richtigen Einstellung zu Ausgaben und dem eigenen Konsum. Mit einfachen Tipps kann jeder den finanziellen Spielraum erhöhen, mehr Informationen dazu gibt es unter www.geld-und-haushalt.de:

 

- Ausgaben werden oft unterschätzt, daher sollte man ein Haushaltsbuch führen und alles schriftlich festhalten.

- Größere Kaufentscheidungen nie spontan treffen, sondern gründlich überdenken.

- Regelmäßig Geld sparen - auch wenn es kleinere Beträge sind.

- Nie ohne Einkaufszettel in den Supermarkt gehen, das erspart überflüssige Spontankäufe.

 

- Rechnungen nicht liegenlassen, sondern rasch bezahlen.

Nachrichten