Weingut Karl

Bissersheimerstrasse 13
67281 Kirchheim/Weinstrasse
Tel.: 06359-919391
Fax: 06359-919388
www.weingut-karl.de
info@weingut-karl.de

Weingut Karl

Natürlich Genießen mit Weinen von Galler

Junge Winzerfamilie führt seit 2009 ein Weingut in Kirchheim an der Weinstraße – Vertrieb über Direktvermarktung

Wein ist was ganz Besonderes: Naturprodukt und Kulturgut, Ausdruck von Lebensfreude und handwerklichem Können. Und jeder Jahrgang ist etwas anders. Denn der Geschmack ist Resultat aus dem Wechselspiel zwischen Traube, Wetter und Winzer. „Den Weinen meine persönliche Note und Handschrift zu geben, ist meine Motivation – mein Lebenstraum“, betont Ansgar Galler. Er und seine Frau Katja führen seit April 2009 das Weingut Karl in Kirchheim in der Pfalz. Ein Generationswechsel für das Traditionshaus, eine neue Heimat und eine neue Herausforderung für Gallers.Die Voraussetzungen stimmen
Die Wurzeln der beiden neuen Inhaber liegen nämlich außerhalb der Pfalz. Katja Galler wurde auf einem landwirtschaftlichen Hof bei Limburg an der Lahn groß, ihr Mann Ansgar in einem Weingut im rheinhessischen Hahnheim. Ihre frühen beruflichen Lebenswege ergänzen sich nun perfekt: Ansgar, staatlich geprüfter Wirtschafter und Weinküfermeister, sammelte weitere Erfahrungen als Kellermeister bei einer Winzergenossenschaft im Rheingau. Katja studierte Diplom-Agraringenieurin mit den Schwerpunkten Betriebswirtschaft und Direktvermarktung. In Kirchheim wurden sie schließlich fündig, mit dem passenden Weingut ihren Wunsch von der Selbstständigkeit zu Verwirklichen. In der sonnenreichen Region bewirtschaften beide zehn Hektar Rebfläche mit einem ausgewogenen Rebsortenspiegel. Mit 60 Prozent liegt der Schwerpunkt auf weißen Sorten. Das Weingut ist Mitglied im Verein „Kontrolliert Umweltschonender Weinbau“ (KUW). „Der Genuss steht bei uns im Vordergrund. Aber die Schonung unserer Natur lassen wir dabei nicht aus den Augen“, erklärt Katja Galler, die selbst von einem Öko-Betrieb stammt und auch ihrem jüngsten Spross Nick ökologisch-gesunde Flächen und Reben hinterlassen möchten.

Der erste eigene Tropfen
Der 2009er ist der erste eigene Jahrgang auf der Flasche. Riesling und Weißer Burgunder wurden in je drei Qualitätsstufen ausgebaut. Gekeltert wurden zudem Auxerrois und Sauvignon Blanc sowie Rotweine aus Portugieser und Dornfelder. Zu ihrem Angebot gehören auch Spezialitäten wie der Cuveé von Merlot und Cabernet sowie ein Muskateller als Secco namens „Fresch Dachs“. Der Jahrgang 2010 wird sich vom Vorgänger schon äußerlich deutlich unterscheiden. Denn dann werden die Flaschen den Namen „Galler“ tragen.

Prämierte Qualität
„Um zu erfahren, wo wir stehen, stellen wir uns intensiv Wettbewerben von Fachzeitschriften und Kammern“, sagt Katja Galler. Ihr „Erstlingswerk“ hat da schon Zeichen gesetzt: Die Landwirtschaftskammer prämierte 13 von 14 eingereichten 2009er Weinen aus dem Hause Karl – ein Mal Gold, acht Mal Silber und vier Mal Bronze. 
Wer sich nun selbst vom Wein der Familie Galler überzeugen möchte, hat gleich mehrere Alternativen. Katja Galler steht gerne persönlich oder auch telefonisch im Weingut zur Verfügung, sei es zur Weinverkostung, für Rückfragen, zur Weinauswahl oder im Verkauf. Auskunft über das Angebot gibt auch die Website www.weingut-karl.de. Attraktiv sind die Probier- und Präsent-Arrangements. Darüber hinaus präsentieren sich die Gallers bei verschiedenen Veranstaltungen in der Region, wie etwa dem traditionellen Kirchheimer Rebblütenfest.