Möbel Mayer GmbH

Siemensstr. 3
55543 Bad Kreuznach
Tel.: 0671-887220
Fax: 0671-8872223
www.mayer-moebel.de

Möbel Mayer GmbH

125 Jahre Tradition und Innovation

Interview mit Herrn Bernhard Mayer, Möbel Mayer

Gehen Sie mit uns anlässlich des 125-jährigen Firmenjubiläums von Möbel Mayer auf eine Reise durch die Vergangenheit, der Gegenwart und blicken Sie mit uns ein wenig in die Zukunft. 

Das Familienunternehmen ist nun seit 4 Generationen am Markt und Bernhard Mayer, gemeinsam mit seinem Bruder Franz Mayer Geschäftsführer im Möbelhaus in Bad Kreuznach, spricht über die Entwicklung des Unternehmens sowie Trends in der Möbelbranche.

Herr Mayer wie sehen Sie den Werdegang des Unternehmens?

Wenn man sich 125 Jahre Unternehmensgeschichte ansieht, dann ist sehr viel passiert. Von der ursprünglichen Sattlerei und Polsterei bis heute zum Komplettsortiment - das Unternehmen war in ständiger Veränderung.

Nachdem man zwei Kriege überlebt hatte, mussten unsere Vorfahren feststellen, dass das ursprüngliche Geschäft sich im Zuge der Industrialisierung und Motorisierung komplett verändert hat. So begab man sich auf neue Wege von der Raumausstattung über Teppichböden, einer eigenen Matratzenherstellung bis hin zu den Möbeln, die nun seit gut 40 Jahren unser Geschäft prägen.

Wie hat sich das Unternehmen in den letzten 2 Generationen gewandelt?

Wir hatten uns in den vergangenen beiden Generationen in der Entwicklung unseres Geschäftes auf das Wesentliche beschränkt, sozusagen „Zurück zu den Wurzeln“. Nachdem wir einen Möbelkatalog für ganz Deutschland hatten, den wir von Gau-Algesheim aus belieferten, und sogar eine Niederlassung in Saudi-Arabien, haben wir festgestellt, dass vor der eigenen Haustür genügend Arbeit auf uns wartet. Und nachdem wir unser Haus in Raunheim vor 7 Jahren nach Bad Kreuznach verlegt haben, sind wir wieder in der heimischen Region angekommen.

War es notwendig, sich zu verändern?

Nein, der Umzug war nicht wirklich notwendig, aber die Gelegenheit hat gepasst. Die Zeiten in der Möbelbranche werden nicht einfacher und man muss sich von der Masse abheben. Sich den großen Ketten zu ergeben, das finden wir zu einfach. Hier in Bad Kreuznach haben wir das Heimatgefühl wie in unserem Stammhaus in Gau-Algesheim und wir glauben auch, dass der Kunde dieses Gefühl bei uns hat.

Worauf legen Sie besonders Wert?

Auf Zufriedenheit. Sowohl bei unseren Kunden als auch bei unseren Mitarbeitern. Natürlich reden viele davon, aber wir wollen es unserem Kunden auch zeigen. So haben wir schon zum zweiten Mal das TÜV-Siegel für Kundenzufriedenheit erhalten und werden es auch in diesem Jahr wieder anstreben. Für meinem Bruder und mich ist das ein elementarer Baustein in unserem Unternehmen, denn nur ein zufriedener Kunde ist ein guter Kunde.

Wohin geht die Reise in den nächsten Jahren?

Für das Unternehmen wird sich die Vergangenheit auch in der Zukunft wiederspiegeln. Wir werden ständig an uns weiterarbeiten, damit wir den Anspruch der Kundenzufriedenheit weiterhin erfüllen können. Das bedeutet für uns ganz konkret die Optimierung des Kundenservices und dass wir für unsere Kunden mit dem Sortiment immer interessant sind. 

Um diese Ziele erreichen zu können, haben wir gerade vor kurzem einen Spezialisten im Bereich Logistik eingestellt, damit hier die Reklamationsqutote verringert werden kann. Darüber hinaus haben wir eine neue Abteilung mit Badmöbel eröffnet. Wir wollen einfach jeden Tag ein Stückchen besser werden.

Welche Trends sehen sie derzeit in der Möbelbranche?

Früher war es so, dass die Möbel als Gesamtes gesehen wurden, wie z.B. die gute alte Wohnzimmerschrankwand oder die Couch. Heute legt man auf andere Eigenschaften Wert. So kann zum Beispiel der Wohnzimmerschrank mit Einzelmöbel einer Serie individuell zusammengestellt werden. 

Die Couch oder Wohnlandschaft wird nicht mehr nur noch zum Sitzen verwendet. Die Möbel sollen heute funktional sein, das bedeutet, dass eine Lehne bei einer Couch einstellbar sein soll, damit die Ergonomie des Einzelnen im Sitzen oder Liegen berücksichtigt werden kann.

Sie haben ein eigenes Logo „Gesund – Starker Rücken“. Spielt dies eine Rolle bei der Möbelauswahl?

Natürlich. Rückenprobleme gehören in unserer Gesellschaft leider zum Tagesgeschäft. Das Zuhause soll ja ein Platz der Ruhe und Regeneration sein. 

So ist es wichtig, die richtigen Möbel, sei es die Couch, das richtige Lattenrost oder die richtige Matratze für ihr Bett oder die richtigen Stühle für die Essecke, zu haben. Unsere Mitarbeiter helfen da gerne weiter.

Welche Möbel sind bei den Kunden derzeit beliebt?

Ein Trend, der sich neben der hohen Funktionalität bei den Möbeln abzeichnet, sind die Box-Spring-Betten. Sie werden auch gerne „Amerikanische oder Hotel-Betten“ genannt, da sie dort schon seit Jahren verwendet werden. Dieses Betten-System besteht aus einer 4-fach-Federung und ist vielerlei Hinsicht ergonomischer. Sei es beim Aufstehen, denn es hat eine höhere Einstiegskante, oder beim Liegen, da hier aufgrund der 4-fachen Federung ein der Anatomie angepasstes Liegegefühl vermittelt wird.

Da diese Betten auch schon seit längerem in Skandinavien verbreitet sind, wird dieser Trend wohl nicht nur einen modischen Effekt haben, sondern sich Stück für Stück etablieren. Aber auch hier gilt: Nur durch gute Beratung wird man das richtige Produkt finden. 

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Das ist immer eine schwierige Frage, aber ich denke, dass was mein Bruder und ich uns am meisten Wünschen sind: Zufriedene Kunden und zufriedene Mitarbeiter.

Wir leben nun seit 125 Jahren Tradition und Innovation und das wird uns auch in den nächsten Jahrzehnten begleiten, aber immer mit dem Ziel der Zufriedenheit.

Vielen Dank für das Gespräch.


Nachrichten


08:46 Uhr   // Rhein Zeitung
07:50 Uhr   // Rhein Zeitung
07:50 Uhr   // Rhein Zeitung
07:20 Uhr   // Rhein Zeitung